zurück Heimatliche Landschaft wieder entdeckt (29.9.2010) English

Pressemitteilung
 
Rosenheim, 22. November 2010

Logo Landratsamt Rosenheim

 
Hochmoorrenaturierung ist aktiver Klimaschutz
Landkreis Rosenheim renaturiert weitere Moorflächen, Informationsveranstaltung in Halfing
Die Renaturierungsmaßnahmen in den Mooren des Landkreises werden auch im kommenden Jahr fortgesetzt. Wie die Untere Naturschutzbehörde im Landratsamt Rosenheim jetzt mitteilte, werden auch 2011 Mittel aus dem „Klimaprogramm Bayern 2020“ zur Verfügung stehen.
Im Mittelpunkt der Bemühungen von Seiten der Unteren Naturschutzbehörde Rosenheim stehen der Biotopverbund Eggstätt-Hemhofer Seenplatte, das Stucksdorfer Moos und das Halfinger Freimoos sowie die Rosenheimer Stammbeckenmoore.
Der Ankauf von Flächen wird über die Regierung von Oberbayern in Höhe von 90 Prozent gefördert. Die restlichen zehn Prozent übernimmt der Landkreis. Die anschließende Renaturierung bezahlt der Freistaat vollständig.
Für alle Eigentümer im Halfinger Freimoos findet am 29. November um 20 Uhr eine Informationsveranstaltung im Gasthaus „Zum Schildhauer“ in Halfing statt. Auch alle interessierten Bürger sind herzlich eingeladen.
Ein wichtiges Ziel des Förderprogramms ist es, den Wasserspiegel in entwässerten Mooren wieder anzuheben, um klimaschädliche Gase durch Moorwachstum zu binden. Gleichzeitig leisten die Renaturierungsmaßnahmen einen wertvollen Beitrag zum Hochwasserschutz. Und die seltene und gefährdete Tier- und Pflanzwelt der Moore bekommt wieder mehr Lebensraum zurück.
Wachsende Moore sind Lagerstätten für pflanzengebundenen Kohlenstoff. Mehrere Tonnen des Treibhausgases Kohlendioxid werden pro Hektar und Jahr der Atmosphäre entzogen. Intakte Hochmoore sind Lebensraum für einzigartige, hoch spezialisierte Tier- und Pflanzenarten, die heute vom Aussterben bedroht sind. Bis zu 95 Prozent des Torfvolumens können aus Wasser bestehen. Dieses enorme Wasserspeicherpotential eines Hochmoores verdeutlicht dessen positiven Einfluss auf Hochwasserereignisse
Wachsen die Torfmoose im renaturierten Moor, hilft es dem Klima.
Wachsen die Torfmoose im renaturierten Moor, hilft es dem Klima,
der Artenvielfalt und dem Hochwasserschutz,
im Bild ist der Sonnentau zu sehen.
| zurück | drucken | Anfang | home |